09 August 2007

Bildung statt Urlaub

Der Herr Martin Wansleben, seines Zeichens DIHK-Geschäftsführer , hatte eine gute Idee fürs Sommerloch: statt immer nur Urlaub im Urlaub zu machen, sollte der Deutsche doch mal mehr Weiterbildung betreiben. Das ist immer eine gute Idee. Fragt sich nur, was dann die Bedeutung von Urlaub ist? Der dahinter stehende Sinn kann ja nur sein, dass die Betriebe nicht extra Zeiten für den Bildungsurlaub investieren müssen.

Der Spiegel, in dem dazu ein Kurz-Interview zu lesen war, fragte knallhart nach, was denn Herr Wansleben zuletzt in seinem Urlaub an Bildung betrieben hat. Ganz Vorbild konnte er denn auch was nennen. Er hätte etwas in ausländischer Sprache gelesen.

Aha, Harry Potter in englisch lesen ist jetzt schon berufliche Weiterbildung. Hätte er ja auch gleich sagen könne, dass alles nicht so gemeint ist. Aber er brauchte wohl mal 'ne Schlagzeile.

Kommentare:

Sylvia allein in Westfalen hat gesagt…

Vielleicht wars ja auch ein Kochbuch für Gerichte seines letzten Italienurlaubs...

Radegast hat gesagt…

Wäre natürlich auch möglich! ;-)