20 April 2007

Fernsehen und Geburtstag

Ich gebe es zu: ich mochte Frank Elstner immer. Bereits als ich als Jugendlicher Radio Luxemburg gehört habe, fand ich ihn gut. Im Fernsehen ist meine Sympathie geblieben. Ich schaue zwar nicht jede Sendung mit ihm und "Versteh Sie Spaß" guck ich sowieso nicht. Aber seine Art zu talken gefällt mir. Einfach sympatisch, nicht aufdringlich und informativ. Er ist bestimmt nicht der hartnäckige Nachfrager. Aber dafür könnte es ja andere geben. Er ist eben Unterhalter. Selber nicht besonders witzig, versteht er es immer andere glänzen zu lassen und uns zu unterhalten. Ok, genug der Vorrede, hier eine liebenswerte und ehrliche Würdigung auf der immer sehr lesenswerten Seite Fernsehlexikon zum 65. Geburtstag von Frank Elstner.

Kommentare:

Oles wirre Welt hat gesagt…

Was zu Sympathiepunkten führt, ist ja individuell verschieden. Mir persönlich ist Frank Elstner eher einer der unangenehmen Fernsehgestalten gewesen. Die geradezu künstliche, stoische Freundlichkeit. Die große Seriosität, die an sich in keiner Hinsicht tadelnswert ist, jedoch zu aufgesetzter, auswendig gelernter Steifheit führt, gerade in eigentlich humoristischen Sendungen wie "Verstehen Sie Spaß". Das Überfürsorgliche, das Biedere. Mir hat er nie sonderlich gefallen, eher haben sich mir Nackenhaare gesträubt. Aber unfreundlich war er nie. Schon gar nicht zu mir. Insofern gratuliere auch ich ihm gern zum Geburtstag. :)

Radegast hat gesagt…

Ja du hast schon recht mit deiner Einschätzung. Aber vor über 20 jahren habe ich das nun mal so empfunden. Heute ist mir der Frank Elstner auch zu bieder und steif. Allerdings kann ich die sehr selbstbezogene Art von zB Thomas Gottschalk noch weniger leiden und bevorzuge dann doch lieber einen Moderator, der sich selbst mehr zurück nimmt.