11 Mai 2007

Schere im Kopf

Hat man eine Schreibblockade, ist es am Besten man schreibt darüber:

Geht Euch das auch so? Durch die sehr aufgeregte und nicht ganz grundlose Diskussion darüber, was man im Internet schreiben darf, über wen man was schreiben darf, welche Bilder man veröffentlichen kann usw fühle ich mich sehr verunsichert. Oft fällt mir ein interessantes Thema ein, aber gleich schneide ich den Beitrag in kleine Stücke, die für sich genommen aber nicht mehr interessant, da harmlos sind. Ein wenig verliere ich auch die Lst am schreiben, ärgere mich aber darüber und versuche neue Wege zu finden, wieder etwas mehr eigenen Esprit zu veröffentlichen und nicht nur Stöckchen und gefundenes.

In dem Sinne: gleich kommt ein neues Stöckchen.

Kommentare:

tyndra hat gesagt…

stimmt, so ist es mir auch schon gegangen. im zuge dessen habe ich alle bilder von meinem blog entfernt, was ich sehr schade finde. unbebilderte blogs sind langweiliger - und ständig selbst bilder machen geht nicht. wegen schweinehund ;-)

Radegast hat gesagt…

Das ist wirklich gemein, dabei will man doch niemandem was. Ich hoffe nur, ich kann diese Sperre überwinden!

Sylvia allein in Westfalen hat gesagt…

hoffentlich hast du das Stöckchen selbst fotografiert :)

Ich habe auch sämtliche Bilder die nicht von mir stammen aus meinem Blog gelöscht - irgendwie fehlt was und ich finde es sehr schade. Schließlich verdient man ja kein Geld damit.

tyndra hat gesagt…

schreibhemmungen kommen und gehen. wirst sehen, dass sich das wieder einkriegt. spätestens, wenn dich etwas gefühlsmässig stark berührt, hast du wahrscheinlich lust drauf, darüber zu schreiben. ob das nun ärger oder freude ist, werden wir lesen ;-)

Radegast hat gesagt…

Ja, hast wohl recht, warten wir es mal ab!

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.