05 Januar 2011

Neue Aktion: Was lese ich

Mit dem Bücher lesen wird bei mir immer schwieriger. Irgendwie fehlt die Zeit, die Muße und der Stoff.
Der Stoff: ich lese als Unterhaltungsliteratur sehr ausgewählte Dinge. Lange Zeit war es Fantasy. Mehrfach gelesen: Herr der Ringe (samt Sekundärliteratur), Harry Potter, Artemis Fowl, Belgariad und Elenium und Götterkinder Saga, fast alles von Marion Zimmer Bradley
Samt aller Epigonen solcher Bücher habe ich viele wunderbare Jahre lesend verbracht. Das Interesse an Fantasy nimmt aber ab. Daneben lese ich auch gerne Science Fiction (Perry Rhodan), Krimis und Bücher, wie die Millenium Trilogie. Ich tue mich aber zunehmend schwer Neues zu entdecken. Das liegt daran, dass ich immer weniger Zeit habe, um Zeit für das Lesen von Belletristik aufzuwenden. Neben dem Lesen gibt es ja auch noch das Fernsehen, Musik, PC, Spiele, Familie und das Ehrenamt. Dies alles sind Zeitfresser, die bedient werden müssen. Allerdings habe ich über Weihnachten die beiden Bücher von Ferdinand von Schirach gelesen, was sehr kurzweilig war.

Was ich tatsächlich regelmäßig lese ist die Tageszeitung, meistens zwei davon. Zur Zeit die Westfälischen Nachrichten und die Münstersche Zeitung. Vorher war es die WN und die Financial Times. Hinzu kommen Der Spiegel und die Micky Maus. Hinzu kommt in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen weitere Magazine, die gerade interessant sind, wie Kochzeitschriften, Landlust, Die ZEIT oder ähnliches.
Dadurch habe ich das Interesse an mehr sachorientierten Themen entdeckt. Intensiv lese ich daher Magazine wie Geo Epoche oder Geo Kompakt. Doch da kommt das Problem der Muße: nicht immer habe ich die innere und äußere Ruhe mich diesen Themen zu widmen. Jetzt über Weihnachten ging es ganz gut, aber im Alltag ist es recht schwierig. Und dann habe ich noch so schöne Bücher wie diese geschenkt bekommen:
Wofür stehst du?
und
Die Kunst kein Egoist zu sein

Freue mich schon auf Urlaub (geschrieben am 1.Arbeitstag nach meinem Weihnachtsurlaub)

Projekt: Gewicht-Fine-Tuning

Nach den Herbstferien habe ich mich in meiner Haut, bzw mit meinem Gewicht sehr unwohl gefühlt. Bei einer Körpergröße von 1,86 m sind 103 kilo zuviel. Auch meine Ausrede, ich sorge für schlechte Zeiten vor, wenn man mal krank ist und so, hat mich zuletzt selber nicht mehr überzeugt.

Positiv bei meiner Entscheidung abzunehmen, kam mir folgender Effekt zu Hilfe. Mein neuer Hausarzt hatte mir ein neues Mittel gegen Refluxösophagitis verschrieben. Dies führte dazu, dass ich nicht ständig etwas essen musste, um meinen Magen zu beruhigen.

Als Ziel hatte ich mir 88 Kilo vorgenommen, möglichst bis Weihnachten zu erreichen. Die Weihnachtszeit wollte ich nicht mit Blick auf mein Gewicht verbringen, daher war für mich diese Zeit tabu. Sehr schwierig sind auch immer die Wochenenden, da man in Gemeinschaft und besonders in Familie gerne etwas reichlicher isst.

Bis zum 23. 12. habe ich es auf 91,8 geschafft. Ich habe bereits vorher eine deutiche Verbesserung meiner Fitness und des Wohlbefindens verzeichnet.

Nun geht es also ab heute weiter: gestartet bin ich heute morgen mit 93,1 Kilo. Habe also über die Feiertage weniger zugenommen als befürchtet. Und dies, ohne auf Kalorien zu achten. Mein Weihnachtsteller wurde ebenso geplündert wie ich auch bei jeder Mahlzeit gut zugelangt habe.

Was war nun meine Strategie?
1.Immer nur essen solange ich Hunger habe und wenn ich Hunger habe.
2. Weniger Kohlenhydrate: morgens auf der Arbeit kein Brötchen zum Kaffee. Keinen Kuchen oder Süßes zum Nachmittag.
3. Zu jeder Mahlzeit, besonders zum Frühstück, Obst und rohes Gemüse essen.
4. Regelmäßig mal Müsli, mal Jogurt essen.
5. Immer wenn wir essen gehen: normal essen, aber Punkt 1 beachten.

So will ich es jetzt im neuen Jahr auch wieder halten. Mal sehen wie es klappt.

Heute habe ich gegessen:
  • 1 Bauer Jogurt Birne
  • 1 kleine Tupperdose voll Kölln Vollkorn Haferflekse
  • 2 kleine Äpfel
Irgendwas wird heute Abend noch dazu kommen. Morgiges Gewicht berichte ich dann. Gewicht-Fine-Tuning

Nachtrag: weiterhin gegessen:

  • 1 Lebkuchen, trocken
  • 1 Schokokugel
  • 1 Portion Hühnerfrikassee mit Pastete
  • 1 Möhre
  • 1/2 rote Paprika

02 Januar 2011

Mal wieder: Seehofer

Immer gut für einen Gag: Horst Seehofer meint, die aktuelle Bundesregierung sei die Beste in Europa.
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.