14 August 2010

Google street view

Ist diese Hysterie jetzt typisch deutsch? Oder gibt es für die Medien keine anderen Meldungen? Wer den Dienst bereits einmal genutzt hat, kann nicht verstehen, was Schlimmes an Street view sein soll. Wie Häuser von außen aussehen, sehe ich auch, wenn ich daran vorbeigehe. Da kann ich auch hineinschauen, was mir bedeutend gefährlicher scheint.

Also muss jetzt wohl gefordert werden, dass alle Leute die Augen zu schließen haben, wenn sie an meinem Haus vorbei gehen? Dann kann auch niemand sehen, wenn dort mein teurer ipod auf dem Küchentisch liegt. Jetzt muss ich mir nur noch einen profilierungssüchtigen Politiker suchen, der das unterstützt. Bei Politikern wie Ilse Aigner ja wohl kein Problem. Offensichtlich ohne den leisesten Schimmer von der Materie zu haben, aber laut mitsprechen scheint ihr Ding zu sein. Sie sollte sich mehr um die Dinge kümmern von denen sie Ahnung hat: Karneval, denn sie ist Vizepräsidentin des Bundes Deutscher Karneval in Bayern. Und das ist wirklich typisch deutsch!
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.