01 März 2008

Nervige Musik wird hörbar

Bei hoch21 hat mich ein Post über Musik , die einen erst total nervt, dann aber plötzlich doch so akzeptabel wird, dass man sich den song kauft, nachdenklich gemacht.

Nun überlege ich und überlege...es fällt mir kein richtig gutes Beispiel ein, obwohl es mit Sicherheit Titel gibt.
Ein ähnliches Beispiel fällt mir ein: Als Jugendlicher war ich (und bin es noch immer) ein ABBA Fan. Die Veröffentlichung der Single "Summernight City" hat mich damals etwas geschockt, da mir der sound ungewohnt disharmonisch erschien. Verstockt lehnte ich diesen song ab. Heute gehört er zu meinen Lieblingssongs der Gruppe, genau weil er nicht so "glatt runtergeht".

Das Beispiel passt aber nicht ganz in die Kategorie, weil mich kein Bestandteil des Liedes wirklich nervte.
Es gibt aktuell einen song, der so einen Bestandteil enthält: Leona Lewis mit Bleeding love. Wenn Leona "Bleeding" singt, sträuben sich mir die Haare und ich denke an die letzte Wurzelbehandlung beim Zahnarzt. Ob sich das aber noch umkehrt, so dass ich den song wirklich mag, bleibt abzuwarten. Ich habe allerdings bereits dreimal versucht das Lied zu mögen, habe aber versagt.

Ich bleibe am Ball und werde über das Thema berichten.

Zum Thema Werbespots fällt mir sofort mein Lieblings-Hass-Spot ein. Erinnert sich noch jemand an das Waschmittel "Super Luzil"? Da machte eine furchtbare Frau Werbung für. So ein bisschen Edith Hancke mit schwarzen Haaren. (Nichts gegen Edith Hancke!)
Wenn diese Werbung kam, habe ich den Fernseher verlassen, es hat mich nur geschüttelt.

Statistik Februar 2008

Wer hätte es gedacht? Der letzte Monat war der bisher "erfolgreichste" Monat seit Bestehen des Blogs. Durchschnittlich 64 täglich ist für mich nicht schlecht. Danke an alle.

29 Februar 2008

Softly Whispering I Love You

Oh, wie schön schmalzig. Mal wieder etwas neu entdeckt. Ich dachte immer, die männliche Stimme sei Demis Roussos. Die Gruppe nannte sich The Congregation

27 Februar 2008

Sicherheit des Staates

Tja, nun ist es nicht die SPD, die die Sicherheit des Staates riskiert, sondern das Bundesverfassungsgericht, wie Wolfgang Schäuble meint.

Ob er das hinnimmt?

26 Februar 2008

Autsch ...

In einem Dortmunder Nachtclub nähert sich eine wunderschöne Frau einer Bar. Sie winkt dem dortigen Barmann zu und als er vor ihr steht, deutet sie diesem auf eine sehr verführerische Art und Weise an, noch etwas näher zu kommen.Dann beugt sie sich mit ihren großen, fast freiliegenden, Brüsten über die Theke und beginnt dem Barmann durch den Bart zu streichen.
”Sind Sie hier der Chef?” haucht sie ihm entgegen und tätschelt ihm während dessen zärtlich die Wange.
”Äääääh, eigentlich nicht” erwidert der Barmann etwas verwirrt aber nicht abgeneigt.
”Können Sie ihn holen?” fragt die heisse Braut und lässt ihre Hand dabei zärtlich und langsam durch sein Haar gleiten.
”Leider nein”, seufzt der Barmann, der (wen wunderts) an dieser Situation Gefallen findet.
”Können Sie dann etwas für mich tun?” will sie wissen und folgt mit ihren Fingern der Linie seiner Lippen.
”Natürlich, sehr gerne”, erwiderte der Mann hoffnungsvoll.
”Ich möchte eine Nachricht für den Chef hinterlassen”, sagt sie, und lässt dabei erst einen, dann zwei Finger in seinen Mund gleiten, worauf er ganz sanft an ihnen lutscht und ein zufriedenes Brummen seiner Kehle entgleiten lässt.
”Worum geht´s?” fragt der Barmann mit einer lieblich verstellten Stimme.
”Sagen Sie ihm doch bitte, dass es auf der Damentoilette weder Klopapier, noch Seife oder Handtücher gibt...”

via: HobbyBlogger

Mein Beitrag...I’m Not There

Also mein Beitrag zur Generation Dumm:

Ich mag Cate Blanchett. Wirklich hübsch und sie kann schauspielern. Den Auftritt in meinem Lieblings (buch) film verzeihe ich ihr und nehme ihn hin.

Zu diesem Film:
Aber ich mochte noch nie Frauen, wenn sie Männer spielen. Ich halte das für eine Verarschung der weiblichen Seite eines Mannes. Die hat trotz des Namens nichts mit einem "Weib" zu tun. Die weibliche Seite des Mannes ist etwas, was nur ein Mann darstellen kann.
Alle Erklärungsversuche, dass eben nur ein siebter Teil von Bob Dylan dargestellt werden soll und das das doch ein toller Kniff sei eine Frau dazu zu nehmen, halte ich für Quatsch.

Und was ist dann auch geschehen? Wenn über den Film berichtet wird, wird immer das Bild von Cate Blanchett als Dylan gezeigt, selten mal jemand anderes.

Und Bob Dylan mochte ich auch nur als Mitglied der Traveling Wilburys.

25 Februar 2008

CDU geht fremd

CDU und Grüne

Ok, Old Adenauer und strickende Grüne gehören zusammen, was?

Doppelmoral

So was nennt man wohl Doppelmoral. In der Politik nicht unüblich, aber immer wieder aufregend:

Merkel wirft Beck Wortbruch vor - von Beust bekommt freie Hand für Schwarz-Grün

24 Februar 2008

Wahlen und Politik

Warum lässt sich die SPD überhaupt eine Diskussion darüber aufzwingen, ob sie mit den Linken zusammen regiert oder was auch immer macht?
Wie schnell hat der Wähler und besonders die CDU vergessen, dass Herr Beust auch nur mit den Stimmen eines kriminellen, rechtslastigen Populisten an die Macht gekommen ist.

Ich bin der Meinung, die populistischen Spinnereien der Linken kann man am besten daurch entzaubern, dass man Sie Verantwortung übernehmen lässt.

Denkverbote in der Politik sind tödlich!

Buchstöckchen

Vom Jimmy kam dieses Stöckchen, was ich gerne annehme:

1. Nimm das erste Buch in deiner Nähe, das mindestens 123 Seiten hat
  • Althalus von David und Leigh Eddings
2. Öffne das Buch auf Seite 123
  • ja
3. Finde den 5. Satz
  • ja
4. Poste die nächsten 3 Sätze
  • "Nein, bedaure. Du brauchst es nicht!" Althalus stieß die schwere Klinge in den Waldboden, dann nahm er der Bestie auf die bewährte Weise auch den Dolch und den Beutel vom Gürtel.
5. Wirf das Stöckchen an 5 Blogger weiter
  • schmeiß - wer fängt?
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.