14 September 2007

Ein Fall in Brüssel - Stoiber ähm übernehmen Sie

Mit dem reden hat er es ja nicht so der gute Stoiber. Der Bürokratieabbau in der EU, mit Sicherheit ein wichtiges Thema, soll von unserem ausgemusterten Bayern-Hansel ausgefüllt werden. Machen andere Länder bestimmt auch so.

Das Gute für Stoiber ist, dort muss er nicht gewählt werden, denn außer in Bayern hätte er bei einer Wahl keine Chance. Da er eh nur bayrisch kann, wird er ja nicht viel reden könne, denn die Sprache gehört in der EU ja nicht zu Umgangssprache.

Ähm, noch nicht - denn wer weiß, was er als Bürokratieabbau einführt? Weniger Umgangssprachen, nur noch bayrisch erlaubt? Wär doch mal ein lohnenswertes Ziel.

Begriffserklärung

Zitat:

Ein Mann alleine - Lyrik.
Zwei Männer - Ballade.
Ein Mann und eine Frau - Novelle.
Zwei Frauen und ein Mann - Roman.
Zwei Männer und eine Frau - Drama.
Zwei Männer und zwei Frauen - Lustspiel.

Alexander Roda Roda,
eigentlich Sándor Friedrich Rosenfeld
österreichischer Schriftsteller,
Journalist (1872-1945)

Dass ich das jetzt ganz verstehe, kann ich nicht behaupten, aber es lädt mich ein darüber nachzudenken.

13 September 2007

In Polen oder Berlin oder ...

Hm, haben wir das nicht schon mal gesehen und uns herzlich über die Media Markt geilen Polen lustig gemacht. Tja, Polen ist eben überall, auch in Berlin.



Vielen Dank für dies von mir eigenmächtig geborgtes Bild. Mehr davon sind hier zu finden.
Leben wir eigentlich in einem Ameisenstaat?

12 September 2007

Wieder mal freie Zeit

Eva Herman geht - Reinhold Beckmann kommt. Talk mit Tietjen heißt die Talkshow jetzt. Glücklicherweise soll Beckmann nur einmal aushelfen. An diesem Freitag habe denn mal Zeit für was anderes, denn den tu ich mir gewiss nicht an.

Geburtstag(s)lieder

Da ich sehr viele Anfragen zum Thema Geburtstagslieder oder Geburtstaglieder erhalte, hier eine kleine Liste von netten Seiten:

Geburtstagslieder oder auch Sing-Gedichte genannt
oder hier und hier.

Dann natürlich noch mal der Nr.1 Finder, der die Songs anzeigt, die in der Woche in der man Geburtstag hat, Nr.1 in den Charts waren: Nr.1 Finder

Der Bericht darüber ist der Auslöser der vielen Suchanfragen mit dem Thema. Man merke: um häufiger gefunden zu werden, sollte man mal ab und zu kleine Fehler einbauen, die auch von anderen gerne gemacht werden! Deswegen schreibe ich jetzt aber nicht Fähler statt Fehler oder Suchanwragen oder Anvragen. Gell? Oder gäll?

Suchanfragen im September 2007

Suchanfragen, die ich nie vermutet hätte:

(vom selben stern blondine) - das heißt, da sucht eine Blondine eine andere?
(what have they done to solange) - das letzte Wort bedeutet was auf deutsch?
(eva herman zeigt gern ihre hübschen beine) - die Leute finden aber auch in Allem noch was reizvolles
(urne für mein haustier) - ob es sowas gibt?
(deutsche geschichte zu que© hiciste) - Die deutsche Geschichte ist ja sehr reich - aber auch bereits zu Songs von Jennifer Lopez?
(gigi d'agostino wo geboren und aufgewachsen) - das erfährt er bei mir auch nicht, versuche es doch bei Wikipedia

Und zum Schluss eine Anfrage, die entweder von einem Un-entschiedenen Mann oder einer unzufriedenen Frau stammt:
(10 dinge wieso es besser ist eine frau zu sein)
Ich denke nur, auf 10 Dinge wird man da nicht kommen, oder?

Ein guter Vergleich

Zitate:

Der gute Vorsatz ist ein Gaul, der oft gesattelt,
aber selten geritten wird.

Henry Louis Mencken
[amerikanischer Publizist und Schriftsteller (1880 - 1956)]

11 September 2007

Das muss ich mal Schäublen

Mal wieder was geklautes, aber echt gut:




Zu finden bei den Kreis-Jusos.

Passt gut zu dem bereits von mir gezeigtem.

Was Google wohl dazu sagt?

http://www.blog.de/htsrv/trackback3.php/2954695/c38a4

Peinlich, peinlich ...

... denn ich habe Eva Herman immer gemocht: als Moderatorin und Ansagerin. Sie hatte und hat immer noch eine schöne Art zu sprechen und sieht auf eine angenehme Weise attraktiv aus. Ich kann mich sonst immer auf mein Gefühl verlassen, aber dass die mal so abdreht hätte ich nicht vermutet. Soweit zu meiner persönlichen Enttäuschung über mich selbst.

Auf ihre absolut un-möglichen Einlässe zu 3.Reich, dem Muttersein und und und will ich gar nicht zu sprechen kommen.

Ich frage mich immer nur, wie kann bis zum heutigen Tag ein Leben führen, dass den geäußerten Ansprüchen in keiner Weise entspricht. Als Mutter kann ich sie nicht beurteilen, aber vier Ehen, ein spätes Kind, eine relativ erfolgreiche TV- und Schriftstellerinnen Karriere. Das hat sie doch nicht alles vom Kindbett und Herd aus gemacht.

Und sich dann mit diesen Äußerungen sich derart unglaubwürdig zu machen, spricht für mich für eine Störung: Ihrer Gesundheit, ihrer Selbstwahrnehmung oder was auch immer.

Hoffentlich werde ich jetzt nicht verklagt!

Update:
Seltsamerweise ist der NDR etwas unentschlossen. Ein angekündigter satirischer Beitrag über Eva Herman in der Sendung Extra 3 wurde aus dem program genommen, wie hier zu lesen ist. Zensur? Der NDR sagt nein. Ja, ja...

Reklamation

Dies wird wirklich keine Reklame, sondern eine Reklamation. Ich musste ja auch unbedingt fremd gehen. Normalerweise bestelle ich immer bei amazon, hatte noch nie Probleme, im Gegenteil, der Kundenservice überrascht mich immer wieder. Aber davon soll nicht die Rede sein.

Auf einer Sinalco Flasche habe ich einen 5 € Gutschein für buch.de gefunden und dachte mir, ein Buch und ein Spiel kann ich gefahrlos mal woanders bestellen und 5 € sparen. Erst fürchtete ich, der Vorteil würde durch höhere Preise oder Versandkosten wettgemacht, dem war aber nicht so, was mich erfreut hat. Also ein Buch für meine Frau (Perle für jeden Tag ) und ein Playstation Spiel für meine Tochter oder eigentlich für die ganze Familie bestellt. (Singstar: Pop Hits).

Das Buch kam tatsächlich schon drei Tage später, was akzeptabel ist. Was mich wunderte war nur, dass das Geld sofort abgebucht wurde.

Was mich noch mehr wunderte, dass das Spiel nicht mit dabei war. Und auch keine Erklärung, keine E-Mail oder auch nur ein Hinweis auf der Bestellseite, wo das Spiel weiterhin verfügbar ist.

Also buch. de angemailt und auf diese Umstände angesprochen. Zurück kam: eine Rechnung. Die über das Perlenbuch, allerdings mit beruhigenden Hinweis: ist schon bezahlt, Sie brauchen nichts weiter tun. Hm, kein Wort von meinem Spiel und bezahlt war nicht nur das Buch, sondern auch das Spiel. Daher schrieb ich zurück:

Hallo, ich habe nicht meine Rechnung vermisst, sondern meine Bestellung, da diePlaystation CD "Pophits" nicht geliefert wurde.

Dann tagelang nichts gehört, jetzt heute morgen:

Sehr geehrter Herr Trubel, vielen Dank für Ihre E-Mail. Der fehlende Artikel ist laut Nintendo im Moment schwer lieferbar. Der Versandtermin wurde leider auf nächste Woche verschoben. Sobald der Artikel wieder unser Lager erreicht, wird dieser automatisch an Sie versendet. Wir bedauern die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten und stehen Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Ihr buch.de-Teami. XXX (Name ist der Redaktion bekannt)

Was habe ich zurück geschrieben?

Hallo, vielen Dank für die Antwort. Allerdings hatte ich keinen Artikel von Nintendo bestellt, sondern von Sony, nämlich eine SingstarCD für die Playstation. Gruß, Olaf Trubel

Ich glaube ich schreibe zu nett.

10 September 2007

Lieblingsblog

Wieder mal ein Zitat aus einem meiner LieblingsBlogs:

"Hohe Mathematik

Bevor wir die ganzen Herbstnovitäten und den herbstlichen "Nippes" rausstellen, muss lauter altes Zeug weg. Angefressene Kinderbücher, Geschenkbücher mit Eintragungen und was sonst noch an Schwund anfällt. Dazu haben wir einen unserer Tische im Eingangsbereich zum Ramschtisch umfunktioniert. Heute morgen haben wir noch einmal reduziert um auch die letzten Reste unter das Volk zu bringen.

So hatte eine Kollegin ein Buch, welches ehemals 9,95€ gekostet hat, um 50% reduziert. Heute morgen überklebte sie die "-50%" mit einem "4€"-Etikett. Später kam eine Kundin zur Kasse und hatte den 4€-Aufkleber fast vollständig abgeknibbelt.

Kundin: "Und watt kost' das jetzt?"
Ich: "Das kostet jetzt nurnoch 4€."
Kundin: "Also nich' mehr die Hälfte von 9,95€?"Ich: "Nein, das kostet 4€."Kundin: "Das ist doch Beschiss. Für den alten Preis hätt' ich's mitgenommen aber für 4€ will ich das nicht."

Und ich dachte immer, ICH wäre eine Niete in Mathe gewesen."

aus: Buchhändleralltag und Kundenwahnsinn
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.