25 August 2007

Smoke on the water ...

... in einer Salsa - Fiesta Version von Senor Coconut.

Ist bestimmt nicht jedermanns Geschmack, hat aber was.

Rock 'n Roller werden sich im Grab rumdrehen. Wäre dann wohl ein Fall für den Undertaker?

24 August 2007

Dalida

Mit Dank an Jimmy! Habe mir aufgrund seines Eintrages sofort mal wieder die alten Dalida Sachen angehört und natürlich wahre Schätze gefunden. "Flamenco oriental" ist grandios und schon jetzt ein Ohrwurm für mich. Kannte ich nämlich bislang nicht!
Sehr hübsch auch "Je suis malade" - hörenswert.

Neue Musik

Sehr schöner song, mal wieder in England gefunden:

Mr. Rock & Roll von Amy MacDonald.

Sie ist eine 19 jährige Sängerin aus UK, genauer aus Schottland, schaut mal hier oder hier.
Gefällt mir gut, muss mal die anderen songs hören.

Gut gefällt mir aber auch die neue Single von KT Tunstall: Hold on.

23 August 2007

Wäre ich ... Stöckchen

Wäre ich ...
eine Zeit: 16 Uhr…
ein Haustier: ein Papagei…
eine Farbe: zartes Grün…
ein Stift: ein edler Füller …
eine Jahreszeit: Goldener Herbst…
eine Tageszeit: der Sonennuntergang, der mich veranlasst, mich auf den nächsten Tag zu freuen …
ein Ton: ein sattes a…
ein Nahrungsmittel: ein Snickers, süß und würzig…
ein Finger: der kleine Finger, oft unterschätzt…
ein Element: wärmendes Feuer...
ein Stern: Orion…
ein Planet: Neptun, da er in der Wahrnehmung total vernachlässgt wird...
ein Kleidungsstück: lockeres Jacket…
ein Stoff: glatte, weiche anschmiegsame Baumwolle…
ein Hund: Collie…
ein Getränk: Kaffee, mit wenig Milch…
eine Wolkenformation: Schäfchenwolke…
eine Teesorte: Karl-Heinz, der Herbsttee, mit Limonengras...
eine Zeitschrift: Der Spiegel…
ein Tag der Woche: Freitag…
ein Raubtier: Schwarzer Panther…
ein Vogel: Albatross
eine Sprache: deutsch
ein mystisches Wesen: Wolpertinger
ein Laut: plong, wie beim Stossen eines Kopfes an ein Regal…
ein Substantiv: Menschlickeit
ein Adjektiv: Treu und eigensinnig…
ein Verb: geniessen...
ein Gesichtsausdruck: sanftes lächeln…
ein Genre: humorvoll
ein gruseliges Wesen: Vampir
ein englisches Wort: cool
ein Instrument: Klavier
eine Musikrichtung: Pop
eine Stadt: Paris
ein Gewässer: ein flacher See mit Untiefen…
ein Backerzeugnis: Knuspriges Vollkornbrötchen
ein Milchshake: Schokolade...
ein Name: Sebastian
eine Zahl: 4
ein Film: Jackie Brown
eine Stimmung: Melancholie
ein Bild: männliche Mona Lisa
ein Buch: Geschichten aus 1001 Nacht
ein Wind: ein stürmisches Lüftchen
ein Schriftsteller: Arthur C. Doyle...
eine Richtung: gradeaus
eine Zustandsform von wasser: flüssig, aber warm
eine Schachfigur: Springer
ein Gefühl: Zuneigung...

Was ist mein Blog wert?

Dass es so schlimm ist, hätte ich nun auch wieder nicht gedacht.


Witziges im August

Zeugenaussage vor Gericht:
F: ist der Anwalt, A: ein Arzt
F: Erinnern Sie sich an den Zeitpunkt der Autopsie?
A: Die Autopsie begann gegen 8:30 Uhr.F: Mr. Denningten war zu diesem Zeitpunkt tot?
A: Nein, er sass auf dem Tisch und wunderte sich, warum ich ihn autopsiere. (das hat der Herr Anwalt noch taktvoll überhört ... aber ...)
F: Doktor, bevor Sie mit der Autopsie anfingen, haben Sie da den Puls gemessen?
A: Nein.
F: Haben Sie den Blutdruck gemessen?
A: Nein.F: Haben Sie die Atmung geprüft?
A: Nein.
F: Ist es also möglich, dass der Patient noch am Leben war, als Sie ihn autopsierten?
A: Nein.
F: Wie können Sie so sicher sein, Doktor?
A: Weil sein Gehirn in einem Glas auf meinem Tisch stand.
F: Hätte der Patient trotzdem noch am Leben sein konnen?
A: Ja, es ist möglich, dass er noch am Leben war und irgendwo als Anwalt praktizierte.
(...diese Antwort hat dem Arzt 3.000 Dollar Strafe wegen Ehrenbeleidigung eingebracht.Er hat sie wortlos, aber mit Genugtuung bezahlt ...

20 August 2007

Ohrwurm am Montag

Love is gone von David Guetta feat. Chris Willis
Hat richtig drive und geht ins Ohr und in die Beine.

Zitat des Tages

Roland Koch kann nicht kochen. Sonst hätte er bestimmt nicht diese äusserst dümmliche Steilvorlage gegeben, die ich, vorhin im Zug, in der kostenlosen WamS gelesen habe.
In der Welt des Gemüses sind alle Farben schön. Ich gebe aber zu: wenn ich etwas Grünes kleinschneiden und etwas Rotes einkochen kann, macht das besonders Spass.Wer kocht schneidet in der Regel nämlich erstmal das Schwarze raus und schmeißt es weg. Es ist nämlich meist alt, unnütz, eklig, stinkt und macht krank.

Namen sind (nicht) Schall und Rauch

Jaqueline, Chantal, Marvin, Angelique oder auch Wilson Gonzales und Jimi Blue. Wer hat sich nicht schon an diesen Namen ergötzt.
In einem hübschen Stern Artikel wird auf dieses Phänomen der unmöglichen Namensgebung eingegangen.

Wobei ich nicht ganz die Befürchtung des Autors teile, dass es nun so schlimm sei, wenn alte Namen wieder modern werden. Es gibt schlimmeres als sein Kind Anton, Paul, Otto, Richard oder Friedrich zu nennen.
Aber die Häufung von verschiedenen, nicht unbedingt zusammen passenden Namen und dann auch noch bevorzugt aus dem Prominentenbereich, ist schon sehr auffällig und nervig. Oder Anlass für spontane Heiterkeit, so wie das berühmt-berüchtigte Jacke-liene, An-je-licke. Aber auch Tetje Lars Hennessy Justin oder Vivien Celin Mandy Josefine sind nicht mehr grenzwertig.

Anregung zu diesem Beitrag via Daniel.

Wochenend Unterhaltung

Eine meiner Töchter ist am WE 15 geworden und wir hatten Besuch im Haus. Meine Tochter hatte sich eine PS2 gewünscht und dazu das Spiel Singstar - damit kann man bekannte Popsongs playback mitsingen. Und das am besten gegen einen anderen. Die PS2 misst dann, wer am besten gesungen hat.

So, nun könnt ihr raten, was wir das ganze Wochenende gemacht haben und was wir am Samstag unbedingt kaufen mussten?

Richtig: Wir haben alle singstar gesungen und mussten noch eine weitere Version, mit anderen Liedern kaufen, damit auch wir alten was zu singen haben. Songs wie "Your the first, the last ..." von Barry White oder "Ring of fire" von Johnny Cash sind nix für die Jugend. Aber dazu oder zu "Sweet home Alabama" mit zu "singen" bzw. zu gröhlen, macht wirklich sehr viel Spaß. Eine Qual für die Zuhörer war aber Whitney Houstons "I will always love you", was ich aus voller Brust und ganzer, körperlicher Anteilnahme geschmettert habe, so dass meine Frau mehr lachen musste als dass sie zum singen kam.

Sehr lustig, kann ich nur jedem empfehlen. Echt toll für eine Party!

Musik des Wochenendes

Ohrwurm Nr 1:
Worried about Ray von The Houssiers

Nr 2:
Let me out von Ben's Brother

Nr 3:
Vom Selben Stern von Ich + Ich
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.