11 November 2007

Neue alte Musik

Ich hatte zig Cassetten, auf der ich viel, viel Musik in meiner Jugend aufgenommen hatte. Ich habe sie jetzt alle weggescmissen, denn ich höre nirgends mehr Cassette, könnte es technisch auch nicht mehr. Aber die Einlegezettel habe ich aufgehoben, denn ich versuche alle Titel, die ich noch nicht auf CD habe, zu bekommen.

Gestern habe ich ua:
  • Melissa Manchester mit Don't cry out loud
  • The Specials mit Ghost town
  • Hazel O' Connor mit Eight days (obwohl ich glaube, das Stück ist auf einer best of drauf - war nur zu faul zum nachsehen)
  • Sheena Easton mit Morning train (ist die eigentlich noch mit Prince oder dem Symbol zusammen?)
  • Graham Bonnett mit Night Games (hört sich recht aktuell an, obwohl fast 30 Jahre alt - Graham Bonnett ist ein ehemaliges Rainbow Mitglied und hat auch mal solo was gemacht)
  • Helen Schneider mit Rock'nRoll Gypsy (ja, ich mochte es früher rockiger ;-)
  • Sheila B. Devotion mit Singin in the rain (Gute Laune Musik aus Frankreich! Merkte man erst gar nicht) und der bekanntere Hit von ihr
  • Spacer, was manchem der Jügeren von "Crying at the Discotheque" (Alcazar) bekannt sein sollte.
  • The Who mit You better you bet
  • Gary U.S. Bonds mit This little girl (hier hört man, dass Bruce Springsteen beim Comeback geholfen hat)
  • George Harrison mit All those years ago (ich glaube, der war mal bei den Beatles)
  • Gary Numan mit Cars, Are friends electric und We are glass (ach war das schön)

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.