09 November 2007

KINDO.de

Von einem deutschen Leser in England, dem Mario, wurde ich gebeten doch einmal über sein Projekt zu berichten. Es ist eine weitere Form der social networks, wie StudiVZ, Xing oder Facebook, was ja ganz doll am Kommen sein soll.
Wenn ich es richtig verstandne habe, ist Kindo.com etwas anderes. Hier soll es um Familien und deren Stammbaum gehen. Hört sich gut an, ich werde es mal testen.

Daher hier erst mal der ungeprüfte Tip: Kindo.
Außerdem gibt es ein Informationsblog von Mario, die auch ganz interessant ist. Beschäftigt sich mit "Neuigkeiten und Meinungen rund ums elektronische Leben"



Der Mario (=Mario F. Ruckh) ist auch ein ganz interessanter. Weiter zu lesen hier.

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.