09 Oktober 2007

Ratatouille im Kino

Am Sonntag waren wir im Kino. Der Film Ratatouille sollte es sein, denn diese Pixar Animationen sind als Familienfilm immer sehr gut geeignet. Kann ich nur empfehlen. Der Film ist originell und witzig. Also alles in Ordnung! Eine nette Besprechung findet sich beim Dramaking.

Was nicht in Ordnung war, ist folgendes:
Wir gehen aus Sparsamkeitsgründen gerne am Sonntag in die Familienvorstellung. Mit 4 Kindern wird Kino schnell zum teuren Spaß. Nun ist "4 Kinder" etwas übertrieben, sind meine Kinder schließlich schon 12, 15, 21 und 22. Manchmal kommt die 19jährige Freundin des Sohnes auch mit.

Wie man sich schon denken kann, ist die Familenvorstellung also nicht mehr die beste Wahl. Jeder kennt das ja, wie das mit kleineren Kindern im Kino ist, besonders wenn selbst die Eltern mitten im Film auf Toilette gehen, quatschen, laut Popkorn mampfen und wer weiß noch alles machen. Das war nicht mehr lustig.

Das ganze ist nun eine finanzielle Überlegung: Wir haben zu sechst 21 € Eintritt bezahlt, was schwer in Ordnung geht. In einer normale Vorstellung hätten wir 48 € zahlen müssen. Man könnte noch am Kinodienstag gehen, aber in der Woche haben selten alle gemeinsam Zeit, da käme man auf 27 €.

Da wartet man dann wohl doch besser, bis es den Film auf DVD gibt und guckt im eigenen Kino.

Dieser Comic ist schön passend dazu:



Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.