03 November 2006

Gelauscht

Um dem Blogger Magic-Volker nachzueifern, gebe ich mal einen Dialog wieder, den ich gestern mit anhören musste.

Frau zur Verkäuferin eines Gartencenters:
Frau: Ich suche so Keramiktöpfe, wo finde ich die?
Mann der Frau: Tontöpfe suchen wir ... (wird von niemandem gehört)
Verkäuferin: Ja, schauen Sie mal hier.
Frau: Nein solche nicht, so welche Keramiktöpfe in rot.
Verkäuferin: Nein ich rot haben wir die nicht.
Frau: Doch, solche wo man Blumen reinpflanzt, Keramiktöpfe eben.
Verkäuferin: Ach sie meinen so Tontöpfe, ja die haben wir hier.
Frau: Ja genau die, Keramiktöpfe ...

Die weiteren Details dieses Einkaufes gestern unterschlage ich, handelt es sich bei der Frau doch um meine Mutter. Aber etwas Nettes ist für mich dabei rausgekommen, aber das kann hier begutachtet werden.

01 November 2006

Was neues II

Hab nen neuen MP3 Player: ohne Video und buntem Bildschirm, aber mit 20 GB. Genug für alle Lieder, die ich hören möchte. Ach wie schön ...

Spieleabend

Gestern abend war es mal wieder so weit, wir haben mit Freundne einen Spieleabend veranstaltet. Was haben wir wohl gespielt?



Das es sehr spät geworden ist, haben wir heute morgen auswärts ge"früh"stückt. Lecker Büffet bei Alex Brasserie. Jetzt sind wir sowas von satt und müde. Gut, dass Feiertag ist!

31 Oktober 2006

Verteidigungsminister Jung

Hier sehen wir wohl (hoffentlich) den ersten Abschiedskandidaten. Selten jemanden gesehen, der weniger geeignet ist für dieses Amt wäre wie der amtierende Verteidigungsminister Jung.

Unbestritten ist, dass die Vorgänge (Skandale will ich das nicht nennen) in der Amtszeit seines Vorgängers passiert sind. Aber er ist jetzt Verteidigungsminister und muss seinem Amt gerecht werden. Flucht in den Rücktritt hat noch niemand gefordert. Aber es muss doch geschaut werden, welche Leute dafür verantwortlich sind, welche Geisteshaltung in der Bundeswehr hat für dieses Ergebnis geführt, dass jungen Männern es nicht peinlich ist, so zu posieren.

Das ist seine Aufgabe: Die richtigen Schlüsse zu ziehen und dann Massnahmen ergreifen, die zu einem akzeptablen Problembewusstsein bei den Soldaten führt. Die haben einen verdammt schwierigen Job und brauchen jede Unterstützung.

Anlass für mein Post ist dieser Artikel in der Süddeutschen.



30 Oktober 2006

Musik im Auto

Mal wieder was Altes neu entdeckt: Die Mamas und Papas. Konnte ich wunderbar im Auto mitsingen. Hoffentlich hat es keiner gehört.

Und heute wieder die wunderbaren Stücke der deutsch-amerikanischen Gruppe LAKE gehört: Time Bomb, Jesus Came Down, Paradies way, Crystal Eyes, Key To The Rhyme, Hopeless Love usw. Einfach wieder richtig schön diese gut gemachte, melodische Rockmusik zu hören.

Skandale, die keine werden sollten

Ja nun hat auch Deutschlands Bundeswehr einen Skandal. Dafür, dass schon so lange danach gesucht wurde, hat es doch recht lange gedauert, bis er veröffentlicht wurde. Einen guten Artikel fand ich hier in der ZEIT

Dort ist alles gesagt. Unverantwortlich finde ich die Vorgehensweise nun jeden Tag neue der gebunkerten Fotos zu veröffentlichen, um den "Skandal" am Leben zu erhalten. Furchtbar und kein bisschen der schwierigen Mission der Bundeswehr dienend. Ja die Bild ist echt patriotisch, merkt man immer wieder.

Jetzt muss ich als Verweigerer die Bundeswehr in Schutz nehmen? Ich denke ja!

Vielen Dank auch an den Langschläfer.
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.