31 Dezember 2006

Jahresende - Musik

So nun habe ich sie ermittelt, meine Lieblingstitel des Jahres 2006. Ist nicht einfach. Man müsste ein Programm haben, was die Anzahl des Abspielens festhält. Nicht nur am PC, sondern auch auf dem mp3 player. Hier die Lieder auf 20 Plätzen. Sind aber mehr songs geworden.



Ich ordne meine songs, die ich so den ganzen Tag höre nach drei Kategorien: Sehr gute, gute und mittel. Das sind die Lieder, die im Ordner sehr gute gelandet sind. Wer möchte die aus dem Ordner gute sehen? Na gut, hier auch diese:



Die aus dem Ordner "Mittel" gebe ich nur auf Anfrage bekannt. ;-)

Ärgern? Oder nicht?

Witzbolde gibt es ja überall. Auch hier in Münster. Solche Witzbolde meinten vor einigen Wochen unseren, zugegebenermaßen nicht sehr schönen, Schuppen etwas aufzupeppen und malten mit Ölkreide folgendes auf die Tür.



Ok, es gibt schlimmeres und wir haben nichts unternommen.
Letzte Woche dann die Strafe, denn es folgte eine Steigerung, die gleich auf alle anderen Schuppen ausgedehnt wurde:



So sieht das dann in der Reihe aus:



Es gibt schlimmeres, ja. Es ist unser Eigentum, ja. Aufregen lohnt nicht wirklich, aber es wurmt mich doch ein wenig. Sollte man es denn wenigstens anzeigen?
Kann überhaupt jemand übersetzen, was da steht? Vielleicht bedeuten die Schriftzeichen ja was nettes oder im Gegenteil eben was fieses.

Also wer was erkennt und übersetzen kann, melde sich bitte! Vielen Dank!

30 Dezember 2006

Irak - Hussein

Klar war der ein Verbrecher und ein Diktator. So haben wir es all' die Jahre gelernt und wahrscheinlich war er es auch. Aber so richtige Verbrechen a la Milosevic oder Pol Pot sind mir bei ihm nicht bekannt geworden. Was rechtfertigt eigentlich eine so überstützte Tötung? Was soll da verborgen werden? Vielleicht sehe ich nur wieder irgendwelche Verschwörungen, aber ich verstehe das alles nicht richtig. Da muss was hinterstecken.
Grundsätzlich lehne ich die Todesstrafe ab, auch bei Politikern. Gewiss meinen manche Staaten, dass es ohne nicht geht. Aber dann sollte es doch eine gute Begründung geben. Wenn man Rache will, hätte man ihn auch im Gefängnis leben lassen können, das demütigt schließlich auch. Jetzt wird Hussein schnell zum Märtyrer und die Spekulationen (wie bei mir) sprießen.
Alles seltsam. Hier noch ein guter Eintrag: Irak - Hussein

25 Dezember 2006

Zwischen den Jahren

Von Dienstag bis Freitag sind wir in Uelzen. Ein wenig ausruhen. Hoffentlich wird die Fahrt morgen nicht so anstrengend. Es wird gewiss viel Verkehr sein. Na drückt mal die Daumen, dass es nicht so schlimm wird.
Blog-mäßig wird es also etwas ruhiger in den nächsten Tagen. Aber ich komm wieder, keine Frage.

Überstanden

So, der Heilige Abend wäre überstanden.
In der Mitternachts Messe waren dieses Jahr sehr viele Besucher. Das ist doch schön, denn hier experimentieren wir durchaus auch mal etwas unkonventionell mit Texten oder Vortragsweisen.

Um diese Zeit fühle ich mich auch immer sehr viel freier als in den Nachmittagsgottesdiensten. Allerdings gab es dieses Jahr ein Hightlight: der 16 Uhr Gottesdienst, zu dem überwiegend Familie mit Kindern kommen, obwohl es auch einen Krabbelgottesdienst um 14 Uhr gibt, war dieses Jahr bereits nach 40 Minuten beendet, was nicht nur die mitwirkenden Konfirmanden zu würdigen wussten, sondern auch zahlreiche Besucher, die unverhofft mehr Zeit bis zur Bescherung hatten, als gedacht. So auch wir! Diesmal haben wir erst gegessen, dann Bescherung gemacht. Bescherung wurde diesmal ausgewürfelt. Wer eine 1 oder 6 hat darf sich erst ein Geschenk aussuchen, beim nächsten mal auspacken. So machte das auch recht viel Spaß!

Nun kann es Weihnachten werden und ich freue mich auf eine ruhige und besinnliche Zeit. Ihr am besten auch!

23 Dezember 2006

Frohe Weihnachten


Hallo alle zusammen,

ich wünsche Euch ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest. Der Stress fällt jetzt von uns ab und wir genießen die Zeit mit unseren Lieben und tun endliche mal was für uns.

Lasst Euch reich und originell beschenken und freut Euch über das Denken der Anderen an Euch.

Genauso, wie wir das auch tun.

Bis dahin, ich bin dann mal weg, komme aber am 29.12.06 wieder zurück.

21 Dezember 2006

Frauen im Weihnachtsrausch

Ich gebe es zu, ich war gestern noch einmal in der Stadt, um etwas für Weihnachten zu kaufen. Bei unserem eigentlichen Einkauf Ende November haben wir nicht alles bekommen, das meiste des Restes haben wir online bestellt. Nun waren noch ein paar Kleinigkeiten offen, die ich gestern besorgt habe.

Was für Szenen sich in der Stadt abspielen muss ich wohl kaum jemandem erzählen. Menschen über Menschen und keine Rücksicht aufeinander.

Besonders grass sind mir gestern Frauen aufgefallen. Deren Meisterschaft bestand darin sich einfach ander Kasse vorzumogeln. Ich kann da auch schon mal ein paar deutliche Worte sagen, hatte gestern aber keine Lust in dem Weihnachtsrausch für Ärger in den Geschäften zu sorgen, die Mitarbeiter sind eh fertig mit den Nerven.

Aber wie frech diese Frauen sind! Stellen sich einfach vor einen, in der (berechtigten) Hoffnung, der Mann ist ja Kavalier und sagt nichts. Und die fühlen sich dann auch noch sowas von toll dabei, einem Mann es mal wieder gezeigt zu haben. Sind nämlich oft so Schnepfen, die sich für was besseres halten. Schick gekleidet und (zu) gut frisiert. Echt furchtbar.

Ok, ich steh da drüber und lass meinen Frust lieber hier raus.

So, nun ist es auch schon besser! Weiter geht's!

19 Dezember 2006

Becks Rat

Mir scheint es, die bundesdeutschen Arbeitsloseninitiativen wehren sich gegen des Rat, den Ministerpräsident Beck einem etwas verwarlosten Arbeitslosen gegeben hat.
Können die denn wirklich meinen, dass man derart ungepflegt eine Chance bei einem Arbeitgeber hat? Der Vergleich mit Guido Horn zählt wohl kaum, denn der ist erstens Künstler, zweitens selbstständig.
Aber bei dieser Einstellung der eigentlich den Arbeitslosen-helfen-Sollenenden wundert es mich wiederum nicht, wenn diese keine Chance auf Arbeit haben.
Ich will keine Stammtisch Parolen verbreiten, wundere mich aber über die Aufgeregtheit. Für mich ist es völlig unstrittig und daher keines Streites Wert, dass man nur einigermaßen gepflegt eine Chance auf Arbeit hat. Eine Garantie ist das natürlich auch nicht. Aber Eingangsvorraussetzung!

18 Dezember 2006

Googlemail

Habe jetzt seit 6 Wochen googlemail und bin recht zufrieden. Allerdings hat es mich heute entsetzt, dass ich schon über 1000 Spammails bekommen habe. Die kommen aber über meinen bisherigen normalen Account, der auf googlemail weitergeleitet wird. Aber ist schon echt Wahnsinn. Hier ein Bild.



Wer auch eine Einladung zu googlemail möchte, kann sich vertrauensvoll an mich wenden. Email im Profil!

16 Dezember 2006

Arrakon und Wii

Echt schade. Vor einigen Wochen habe ich mich aus "Langeweile" oder Neugier bei Arrakon angemeldet. Ein Online Simulationsspiel. Eigentlich einfach strukturiert, aber sehr liebevoll gemacht. Habe auch etwas gebraucht, bis ich mich eingewöhnt habe. Jetzt klappt es endlich. Und was passiert? Das Spiel ist seit gestern offline. So ein Mist. Hatte mich so gefreut.

Installation von Anno 1602 klappt auch nicht. Muss ich wohl auf den Wii meines Sohnes zurück greifen, den er heute morgen ganz früh bei Media M... bekommen hat. War nicht einfach und er war der glücklichste Mensch auf Erden. Bis seine Schwester und seine Freundin das Ruder übernahmen. Nun sitzt er doch wieder vor dem PC. Ja so kann es gehen. Ich hab auch noch nicht gespielt, sieht aber furchtbar komisch aus. Freu mich schon irgendwann mal dran zu kommen. Bin ja leider der letzte in der "Nahrungskette".

Nachtrag: Stimmt nicht. Ich habe gerade auch Wii gespielt. Golfen und Tennis. Man mus wirklich aufpassen keinen Tennisarm zu bekommen. Macht echt super Spaß.

13 Dezember 2006

Überfall auf Dieter Bohlen

Viel will ich dazu nicht schreiben. Der Mann ist ja immer für eine Schlagzeile gut. Aber so ganz habe ich nicht verstanden, wieso er zu Nachbarn geflohen ist, als die Räuber drohten seine Freundin als Geisel zu nehmen. (dpa Bericht)
Auch ne Möglichkeit Geliebte Nr. XXX wieder loszuwerden. Sich hinterher in Interviews aber beinahe als Held darzustellen ist echt schon frech-dreist.

Sehr passend ist da auch wieder die Bildzeitung eingestiegen, wie bei bildblog zu lesen ist. Ich als Science Fiction Fan akzeptiere sofort eine Störung des Raum-Zeit-Kontinuums. Kennt man ja zur genüge.

12 Dezember 2006

Musikproduzenten

Ich bin auf die Idee gekommen, mal ein bisschen Produzenten-orientiert Musik zu hören und darüber zu schreiben. In einem der letzten Einträge habe ich ja von Grace Jones geschrieben und dass unter anderem auch Trevor Horn (folgt später) für sie geschrieben und produziert hat. Heute soll es aber um meinen Lieblingsproduzenten gehen: Jim Steinman.

Bekannt ist er wohl den meisten durch die Zusammenarbeit mit Meat Loaf.
Typisch für Steinmans Musik ist der Bombastsound, der oft stark an Opernarien erinnert. Außerdem kommen häufig Chöre und hymnische Rythmen zum Einsatz. Außer Meat Loaf hat Steinman auch einige meiner anderen Lieblingsmusiker produziert: Bonnie Tyler (Total eclipse of the heart), Air Supply (Makin love out of nothing at all), Barry Manilow (Read 'Em and Weep), Celine Dione (It's all coming back / River deep, Mountain high), The Sisters of Mercy (This corrosion), Barbra Streisand (Left in the dark). Auf der sehr informativen Seite Neverlandhotel finden sich viele weitere Informationen dazu.

Zurzeit höre ich (mal wieder) alles, was ich von ihm finden kann. Habe mir daher die CD von Pandoras Box (ein Projekt von Steinman 1989) bestellt und eine weitere CD von Bonnie Tyler, die 4. oder 5 bereits. Auch wieder sehr hörenswert. Auf der CD von Pandoras Box findet sich zB die Originalversion (über 8 Minuten) des "neuen" Meat Loaf Hits It's all coming back to me now, welches er mit der norwegischen Sängerin Marion Raven singt. Interessant finde ich da, dass die Produktion des Liedes mit Celine Dione wesentlich klarer und deutlicher strukturiert ist, als mit Padoras box. Leider leidet die Version von Meat Loaf darunter, dass die Produktion nichts von der Steinmann'schen genialität aufweist. Dafür ist die Stimmenaufteilung mit Meat Loaf und Marion Raven sehr interessant. Und das reißt so maches wieder raus.

Alles in Allem fällt mir auf, dass viele songs von Steinman ständig neu aufgelegt werden und auch durchaus über Jahre hinweg gut unterhalten, egal, wer sie interepretiert. Andererseits hat er neben vielen wirklichen Perlen auch eine Menge uninteressanter und langweiliger Dinge geschrieben. Also nicht jeder Titel eines seiner oder von ihm produzierten Alben sind sehr gut. Ist ja wohl auch normal, aber wenn er gute songs geschrieben hat, sind diese mehr als nur gut. Mein Lieblingslied ist "Left in the dark". Seltsamerweise gefällt mir da die Version von ihm selbst gesungen am besten, wenn auch seine Stimme in keinem Fall mit Meat Loaf mithalten kann. Noch seltsamer finde ich, dass dieser Song auf einer reinen Meat Loaf CD zu finden ist. Habe die CD , Heaven can wait, jetzt doch bei amazon gefunden. Grade billig zu haben!

11 Dezember 2006

Lesen

Warum immer nur über meinen Musikgeschmack schreiben? Hier mal eine Empfehlung aus dem Bereich des Lesens. Habe am Samstag mit den Erinnerungen von Dieter Hildebrandt angefangen: Ich musste immer lachen. Ich hatte mir mal irgenwann vorgenommen, keine Bücher mehr über die Zeit des 2. Weltkrieges und die Nachkriegszeit zu lesen. Ich hatte das Gefühl, es wiederholte sich einfach zu vieles und ich habe bereits sehr viel darüber gelesen. Den Hildebrandt habe ich mir dann doch gewünscht zu lesen. Das ist mehr Personen abhängig, ich mag ihn eben sehr.

Das Gute ist, ich kann seinen Stil sehr leicht verstehen und komme schnell vorwärts. Ähnlich wie das Buch vom HAPE liest es sich fast von allein. Und das Erstaunliche ist, dass die Erinnerungen Hildebrandts nichts beschönigen, er zu seiner jugendlichen Sicht der Dinge damals im 3. Reich steht. Das kommt sehr ehrlich und unverstellt rüber. Sehr beeindruckend! Und von daher habe ich bisher doch schon Neues aus der Zeit gelesen, denn diese Ehrlichkeit ist selten. Meist wird ja doch versucht entweder zu beschönigen oder zu übertreiben.
In dem Buch ist der Krieg gerade zu Ende und ich dachte erst, dann beginne der bessere Teil des Buches. Aber bisher hat es sich schon eindeutig gelohnt. Zu dem einfachen Erfassen der Texte kommt es vielleicht auch deswegen, dass das Buch wie ein Interview aufgemacht wurde. Große Teile sind aber in einem Stück erzählt.
Bisher: Sehr zu empfehlen! Ich bleibe am ball.

10 Dezember 2006

Osnabrück

Einen lieben Gruß an den Daniel, denn dieses Wochenende waren meine Frau und ich in Osnabrück zu einem Weihnachtsball eingeladen. Daniel haben wir leider nicht gesehen, aber dass das Theater eine Aids Schleife trägt. Erstaunlich, was? ;-)



Mehr dazu ist hier zu finden.

09 Dezember 2006

Stöckchen

Ein Stöckchen wurde aufgefangen, danke noch mal an den Daniel. Hier seine Hausschuhe:



Ein zweites fehlt noch!

07 Dezember 2006

Altes Auto

Auch ein Nachtrag zu einem vorhergehenden Post: Dies ist mein alter Scenic, jetzt gute zwei Jahre alt und immer treu ergeben. Kann man nix meckern. Hatte keine Panne! Für den Marderschaden und Nagel im Reifen konnte er ja nichts.



Er verabschiedet sich freundlich mit seinem Hinterteil wedelnd.

Suchanfragen

Viele Blogger haben herrliche Suchanfragen, die auf ihren Blogseiten landen. manchmal wirklich zu totlachen oder auch wundern. Was so manche Leute alles im Internet suchen, übersteigt mine Fantasie. Dies merkt man den Suchen an, die meine Seiten aufrufen. Total einfallslos, da wirklich nur Sachen gesucht werden, die ich auch behandelt habe. Seltsam! Muss wohl meine Themen ändern! Hier mal ein paar Beispiele:

gewalt in emsdetten
ok, damit liege ich immerhin auf Platz 1 der Google Suchanfrage zu dem Thema
anne mccue roll mp3
Außer mir kennt die wohl noch jmd anderes
alesha knockdown mp3
dito
vorstellungsgespräche kindergarten
die führe ich tatsächlich, aber wer noch?
was hören menschen? tanita tikaram
das ist eine twas übertriebene Aussage, oder
eva padberg
ok
anne mccue
dito
otto werbung blitz
dito
eva padberg klingelton otto
dito
padberg klingelton
man sieht auf wie viele verschiedene Weisen man d nach einem Thema suchen kann
fairytale gone bad sunrise avenue mp3
meine Musik
amy winehouse radio deutschland
dito, aber warum nur in Deutschland?
mama cass elliot - make your own kind of music
herrlich, wieder in einer Folge der tollen Serie Lost aufgetaucht
mann ohne frau krank
stimmt wirklich! ? Na manchmal ist es auch ganz erholsam!
kurierdienst stundenlohn
gute Frage
staffel lost mamas papas
ja
amy winehouse mp3
hatten wir schon
mando diao good morning herr horst mp3
mein Blog scheint sehr musiklastig zu sein, hä?
vorstellungsgespräche im kiga
so
vorstellungsgespräche im kindergarten
genau
trupics
ok, ich gebs zu, das bin ich, aber wer hat mich gesucht?
gammelsprech

schau hier
http://trubel.blogspot.com/
ok, meine Adresse aber wer sucht danach in google, wenn er sie doch kennt? Seltsam!
fairytale gone bad .mp3 blog
zum Abschluss wieder Musik

06 Dezember 2006

Neuer Scenic

Tja, wie schnell die Zeit vergeht. Genau vor zwei Jahren haben wir einen neuen Scenic bekommen. Heute wurde es wieder ein Scenic. Ist einfach praktisch und der Händler hier in Münster sehr gut.
Diesmal ist es ein Scenic XXL, also etwas länger und mit 7 statt 5 Sitzplätzen. Und nicht in schwarz, sondern silbern. Bild folgt.

1. Nachtrag: Jetzt entdeckt, das Auto kann Musik vom MP3 Player und vom USB Stick abspielen und das Gerät kann über die Lenkradfernbedienung gesteuert werden. Genau so was habe ich gesucht. ;-) *glücklich lächelnd*

2. Nachtrag: Hier ein Bild vom neuen Auto, ziemlich nass.

Erwischt

Ich fahre schön auf einer stark befahrenen Straße mit vorgeschriebener Geschwindigkeit. Biege in eine ruhigere Straße ab, ein Auto blinkt mir entgegen, ich gucke, wie schnell darf ich hier denn fahren, finde kein Geschwindigeitschild, fahre ca 45 h/km, sehe ein anderes, interessantes Schild und werde nicht langsamer und werde schon von einem freundlichen Mann in Grün raus gewunken. Ich bin mit 42 h/km genau 12 km/h zu schnell gefahren. Dies ist das Resultat:




Ich fahre weiter, um genau dieses Auto beim Autohändler gegen mein Neues zu tauschen. Shit, fast hätte ich es geschafft mal mit einem Auto ohne Verwarnung zu fahren. Ganz knapp daneben gegangen.

Meine alte Musik

Da ich im Moment keine passenden Hörbücher zum Zeitvertreib während langer Autofahrten habe, höre ich eben meine CDs. Da treten jetzt immer öfter auch welche zutage, die schon etwas älter sind. Und ich merke, dass mir meistens die Musik immer noch gefällt. Heute hat es die gute Grace Jones erwischt. Das Album Night clubbing enthält zahlreiche Hits und gute Songs wie Nightclubbing, Pull Up To The Bumper, Use Me, Walking In The Rain, I've Seen That Face Before und Demolition Man.

Entgegen mancher Vorurteile klingt die Produktion und die Stimme heute noch sehr aktuell und animiert zum Tanzen. Was zwar total cool (auch im Sinne kühl) inszeniert wurde, sowohl musikalisch als auch modisch, hat heute eine ausgesprochen starke Ausstrahlung. Ich war heute morgen selber ganz begeistert und das nach so vielen Jahren, erschien das Album doch schon 1981. Und der Stil, zwischen Reggae und New-Wave-Elektro-Pop ist bis heute unerreicht!

Für mich interessant und relativ neu war, dass einiges von Grace Jones von Trevor Horn geschrieben und/oder produziert wurde. Er ist einer meiner Lieblingsproduzenten.

Nikolaus

Unbestreitbar wieder einmal Nikolaus. Das hing an unserer Haustür. Es entpuppte sich als sehr leckere, selbst gebackene Stutenkerle. Lecker.

05 Dezember 2006

Statistik

Die Besucherzahlen haben sich doch deutlich verbessert, wie man hier sieht. Es geht voran und das tut gut.



Von September in den Oktober eine über 100 % ige Steigerung. Und von Oktober bis November sogar noch mehr. Und dafür, dass der Dezember erst angefangen hat, sieht das Ergebnis auch nicht schlecht aus. *Stolz*

04 Dezember 2006

Mondsüchtige Werwölfe

Bin ich mondsüchtig? Irgendwie fasziniert mich der Mond in den letzten Monaten besonders, ich muss ihn immer fotografieren. Hier meine neuesten Werke.

Der Mond durch den Baum an der Kreuzung Mecklenbecker Str und Ring an der Tibusbrücke. Aus dem Auto fotografiert.

Verdammt, wo war das denn jetzt nochmal? Irgendwo am Ring Richtung Kinderhaus.

Na das weiß ich wieder: Die Dreifaltigkeitskirche an der Kreuzung Ring/Grevener Str.

Blumen Massaker

Sie blühen zwar immer noch ganz herrlich, unsere Blumenkästen an unserem Haus. Aber die Adventsdeko wartet auch also habe ich heute begonnen schon mal einen Kasten, den an unserem Schlafzimmer, abzunehmen. Hm, so wie auf dem Bild sah es danach im ganzen Haus aus. Nass war es auch noch, da der Kasten gut voll war, wegen des Regens. Wie schön! Aber dafür kann ja jetzt endlich ein schöner Kranz an unser Fenster. Auch ich freu mich drauf, Bild folgt.



Nachtrag: Hier das erwartete Bild mit dem Kranz an der Tür.

Bloggerette

Die Bloggerette ist verunglückt. Ihr selber geht es recht gut, der Beifahrer liegt auf der Intensivstation. Ich selber bin total geschockt. Wünsche Beiden aber gute Besserung und dass sie ihren Schock gut überwinden.

Nur wie man jetzt liest, ist die Unfallverursacherin dabei alles abzustreiten und den Vorgang genau anders herum darzustellen. Was für schlechte Menschen es doch gibt, pfui.

Hausschuh Stöckchen.

Stöckchen für Olaf.
Also will ich mal. Hier ein Bild meiner Puschen, wie sie bei uns heißen. Sind aber eher langweilig gegenüber denen vom Jimmy. Dafür kann ich sie auch mal zum Einkaufen tragen. Merke allerdings, ich könnte sie mal putzen, sorry.



Nachtrag: Klar, ich gebe das Stöckchen weiter an den Daniel und die Sylvia! Hep, fangt ...

Was für ein Typ bin ich?

Hier mal wieder so ein Typen Test. Wie immer, kann man nicht die antworten geben, die dem eigenem Typ entsprechen. Witzig war er trotzdem. Hier mein Ergebnis:

Adventskranz

Nun ist er soweit - unser Adventskranz. Dieses Jahr etwas gewagt, aber schön geworden, oder?
Image Hosted by ED-Webservice

01 Dezember 2006

Schützenswerte Wörter

Ein winziges Stöckchen mit nur einer Frage habe ich hier gefunden.
Aslo welches Wort finde ich besonders schützenswert? Da diese Frage zweiwöchentlich auch in der F.A.S. gestellt wird und ich diese regelmäßig lese, ist die Frage gar nicht so einfach zu beantworten, da es so viele Möglichkeiten gäbe. Aber ich muss mich ja entscheiden und nehme daher das schöne Wort: Grobsichtmaler.
NEIN, war nur ein Witz. Ich mag sehr das Wort "wahrlich". Total aus der Mode und nur noch wenig von mir gebraucht, aber oft gedacht. Werde es jetzt wieder häufiger einsetzen. Hatte mal eine Phase, in der ich es zu oft gebraucht habe.

Mein Musikgeschmack

Wird mal wieder Zeit, was zu meinem Musikgeschmack zu schreiben. Habe nämlich wieder neue Musik(er) schätzen gelernt:

Nachdem ich unter anderem einige alte Sachen neu kennengelernt habe, wie die Gruppen Amerika (Sister Golden Hair) oder Bread (Baby I'm A Want You, It Don't Matter To Me, Make It With You) oder dem Schmusesänger Demis Roussos (It's Five O'Clock, We Shall Dance, Come Waltz With Me und Follow me) folgten Neuentdeckungen, wie Scott Matthews (Elusive), Scissor Sisters (ALLES!!!), 13 senses (Into The Fire und der Rest des Albums ist auch sehr gut) und The Feeling (Fill My Little World, Never Be Lonely und Sewn)

Absolut neu habe ich diese Woche Anne Mc Cue und Jarvais Cocker entdeckt. Leider habe ich noch nicht Anne Mc Cue's Single "From Bakersfield to Saigon" gefunden, aber die läuft ja regelmäßig im Radio.
Dafür gefallen mir auch (alten) Songs recht gut: 50 Dollar Whore, Tiny Little Name, I want you back, Nobody's sleeping. Sehr hörenswert!!!

Mutig ausprobiert habe ich auch Jarvais Cocker, der nix mit Joe Cocker zu tun hat, wie meine kids befürchtet haben, mögen sie seine Musik so gar nicht, was schade ist, da ich zig Cds von ihm habe und spiele. Aber zurück zu Jarvais Cocker. Seine songs sind herrlich melancholisch (meine vorherrschende Stimmung) und lassen sich gut und intensiv hören. Gut gefallen mir zB Disney Time, I will kill again und Heavy Weather. Sehr schön.

Den Rest der Lieder, die in meinem Ohr rotieren, seht ihr ja am rechten Rand dieser Seite.

29 November 2006

Olaf Büro

Wer sich für Neuigkeiten in meinem Büro interessiert, sollte hier gucken.

Otto - hier blitzt es

Habt ihr schon die Otto Werbung an den Haltestellen gesehen? Nein? Oder habt ihr auch schon gedacht, ihr wäret geblitzt worden, wobei die Kamera in einem der Citylights Plakate an den Bushaltestellen eingebaut ist? Mit ging es jedenfalls so und habe mich mehrfach erschrocken. Gestern habe ich das mal fotografiert:

Das Ganze dient dazu einen Eva Padberg Klingelton (wie, die klingelt?) aufs Handy zu laden. Warum man allerdings vorher geblendet werden muss, habe ich noch nicht rausgefunden. Nur gut, dass ich nicht wirklich geblitzt wurde. Oder ist das so ein blitz-dings? Wer weiß es schon.

Nachtrag: 30.11.06 14:46
Das ist auch eine Deutungsmöglichkeit. Übrigens: es fällt auf, dass der Blitz auf dem Bild an der selben Stelle, wie bei meinem Bild ist.

27 November 2006

Lastesel

Heute morgen habe ich einen neuen persönlichen Rekord aufgestellt: mit Arbeitstasche, Sporttasche, zwei (leeren) Kästen Bier, einer Pflanze im Topf, einem 80 cm großen Weihnachtselch und einer leeren Schweppes Flasche beladen habe ich das Haus verlassen.

Bin ja so stolz auf mich ;-)

22 November 2006

Der Meinungsblogger

Hallo liebe Leser, ich habe diesen Blog umbenannt. Es ist nicht wirklich ein Tagebuch, sondern ich nutze dieses Forum, um meine Meinung kundzutun. Also waum nicht auch ein entsprechender Name?

Man kann dieses Blog benutzerfreundlich auch unter folgendem Namen finden: www.meinungsblogger.de.ms
Für eine richtige Domain, wie www.Meinungsblogger.de war ich zu geizig. Vielleicht kommt das ja mal irgendwann.

Gewalt in Emsdetten

Eigentlich wollte ich zu dem Thema nichts posten, es ist einfach zu kompliziert und schwierig. Aber die Bloggerette hat mal wieder meinen wunden Punkt getroffen, daher sei sie hier zitiert: Peng, peng, peng.

Reflexartig wird auf alle Computerspieler und Internetfans (so stand es in einem Bericht unserer Zeitung!) eingedroschen. Haben Journalisten denn gar keine Ahnung? Oder zumindest Interesse an differenzierter Berichterstattung? Es macht mich wirklich wütend, wie in solch schwierigen Themen einfach platt irgendwas geschrieben wird, ohne Hand und Fuß. Von unseren Politikern kennen wir das und man nimmt es (leider) hin. Aber sind die Medien nicht die 5. Macht im Staat? Und sollten sich auch so benehmen?

Warum fragt sich eigentlich niemand, wie und warum man so leicht an Waffen und Sprengstoff kommt? Und warum ein junger Mensch dreimal sitzenbleibt, ohne dass sich Lehrer, um ihn kümmern oder zumindest sich um Hilfe sorgen? Aus eigener Erfahrung habe ich kennengelernt, dass Lehrer nur froh sind einen unbequemen und schwierigen Schüler loszuwerden. Kann ich verstehen, wenn sie damit überfordert sind. Aber warum überlässt man ihn dann sich selbst? Jetzt über 300 Schülern Hilfe anzubieten ist ja gut, aber der Eine hätte sie auch nötig gehabt und diese Hilfe hätte vielleicht schlimmeres verhütet.

Und natürlich kam heute von den Lehrern die Schuldzuweisung an die Eltern, die sich mehr kümmern müssen. Ja toll, sag das jetzt mal den Eltern von Sebastian. Gefühllos sind solche Aussagen und die Schulleiterin aus Hamm sollte sich was schämen! So was nennt sich Pädagogin!

Nachtrag: Jetzt hat sich jemand zumindest die Frage nach den Waffen gestellt.
Nachtrag II: Dieses Thema findet sich in vielen Blogs, alle mit ähnlichem tenor. Es gibt doch noch vernünftige Menschen. Nur leider immer noch keine entsprechenden Politiker.

21 November 2006

Joss Stone

Ich gebe es zu, ich habe diese CD und Künstlerin falsch eingeschätzt und nehme daher mein Urteil zurück. Aber zur ganzen Geschichte: Als diese CD in den Medien überall hochgelobt wurde, habe ich sie mir gekauft, ohne vorher ein Lied von der Künstlerin gehört zu haben. Das mache ich eigentlich nie, aber diesmla ist es mir passiert, denn die Beschreibung hörte sich super an!

Ich höre die CD, leider nebenbei, was ich nie gerne mache, ist aber passiert, und mir gefällt sie überhaupt nicht. CD weggelegt und 2 Jahre nicht gehört. Jetzt habe ich sie mutig wieder mit ins Auto genommen, wo ich Musik wesentlich konzentrierter hören kann. Und was soll ich sagen? Plötzlich gefällt mir die Musik und die Sängerin. Besonders die Lieder 3, 6 14 und 15 finde ich sehr gut.

Da sieht man mal: Musik muss in Ruhe und nicht nebenbei gehört werden. Hoffentlich merke ich es mir. Ging mir schon mit der CD von Mark Knopfler so: Sailing to Philadelphia. Irgendwann werde ich auch schlauer - hoffentlich!

19 November 2006

Kann die Stadt es nicht?

In Münster kann man neuerdings als Geschäftsmann die Rückseite der Parkscheine mit Werbung bedrucken lassen. Dazu folgender Artikel in der Zeitung:



Was mich wundert ist folgendes. Die Stadt Münster hat eine Ersparnis von 3000 €. Der Auftrag, Werbetreibende zu rekrutieren, wurde an eine Fremdfirma vergeben. Eine Rolle Werbung kostet 350 € (weiß ich von einer Bekannten, die das macht).450 Rollen werden jedes Jahr verbraucht. Nun wird nicht auf alle 450 Rollen Werbung gedruckt, ok. Aber um 3000 € zu sparen, brauchen lediglich 8-9 Rollen verkauft werden. Das ist mit Sicherheit nicht der Fall, denn ich habe an jedem Automaten, an denen ich parke Werbung gezogen. Wer steckt sich das Geld ein? Sollten nur 1/3 der Rollen verkauft worden sein, sind das schon 52.500 €!!!! So doof kann nur eine Behörde sein, sich das durch die Lappen gehen zu lassen.

Andersherum könnten so endlich die Parkgebühren, wie vor der Wahl versprochen, gesenkt werden. Würde ich mich auch freuen!

17 November 2006

Der 16. November 2006

Gestern war ein Tag, der viel zu kurz war. Erst den ganzen Tag beruflich auf einem Workshop, der im Flughafen Münster/Osnabrück stattfand. Dann Abends kuze Mahlzeit mit der famile und schon weiter ins Theater: La Périchole. War unterhaltsam, aber wenig originell. Schmissige Musik, aber man langweilte sich doch irgendwann, weil die Inszenierung nichts tiefgründigeres hergab!

Dann nach Hause, noch Dr. House und Desperated Housewives geschaut, irgendie nicht müde geworden, noch die Star Trek DVD angemacht und endlich irgendwann eingeschlafen. Heute morgen war ich viel zu müde. Aber gleich ist Wochenende. Schön!

15 November 2006

Literaturbestenliste

Im Spiegel findet man jede Woche eine schöne Bestenliste. Letzte Woche passten die ersten Titel gut zueinander. Es begann mit Schröder: Entscheidungen - Mein Leben in der Politik, wozu HAPE nichts besseres einfiel als zu sagen: Ich bin dann mal weg. Joachim Fest konterte: Ich nicht. Bernhard Bueb lobte daraufhin pflichtschuldige seine Disziplin. D. Grönemeyer empfahl uns allen: Lebe mit Herz und Seele. Ok, mir fielen da noch ein paar andere Dinge ein. Aber das gehört auch zu Silvia Bovenschens Älter werden. Ob man deswegen nun gerade kapitulieren muss und das auch noch mit Hurra, bleibt Henryk M. Broder überlassen. Daher folge ich lieber dem Ruf des Dschungels, wo wir Sabine Kuegler finden, die ihre Tage der Bewährung mit Kim Fischer dort fristet. Ein Mann ist mit dabei, nämlich Frank McCourt, der betont, dass er dort Tag und Nacht und auch im Sommer dort ist.

Vielleicht jemandem zu den anderen 10 Plätzen noch was lustiges ein, aber mir reicht es. Denn bevor ich hier noch ratlose Übergange produziere, weil es anders besser ist, bleibe ich dabei: Ich mußte immer lachen.

14 November 2006

Frauen am Steuer

Hm, will ja keine Vorurteile wiederholen, daher sage ich nur, was ich gesehen habe: In den letzten Wochen ganz viele große Volvos, schöne, geräumige Autos. Etwas unhandlich, gebe ich zu. Das seltsame ist nur: warum werden diese sehr breiten und langen Fahrzeuge von Menschen bewegt, die diese Größe nicht beherrschen? Es waren allesamt Frauen (sorry). Keine kann damit einparken oder wenden oder was auch immer (zB Tempo 48 bei erlaubten 70). Warum kaufen die sich nicht einen handlichen Golf, Astra oder was sonst? Ich weiß es nicht, kann mich nur ärgern, weil sich dieses Schauspiel ständig wiederholt. Heute beim HIT Markt in Münster. Mittlerer Gang, Volvo rechte Seite ragt soweit auf die Fahrbahn, dass ich kaum vorbei komme. War echte Maßarbeit. Und warum? Nach vorne waren es mind. noch 1 Meter, wenn icht 1,50 m. Ok, da stand rechts von der Parklücke eine Säule, die die Volvofahrerin. verunsichert haben mag. Aber links waren über 5 m frei, weil da nähmlich kein Auto stand. Die konnte weder einparken, noch gucken oder gar denken. Leider klappte es nicht mit dem Beweisfoto. Schade ...

PS: Unsere Nachbarin möchte ich explizit ausnehmen! (puh)

Links aus Blogs

Musste jetzt mal diesen link loswerden. Gemeint sind Artikel und mein Kommentar zu ehem. Cat Stevans, jetzt Yussuf Islam.

Ebenso wie diese Seite, die ich bei Stefan Niggemeier entdeckt habe. Köstlich. Wer hat noch mehr so gute Ideen?

Umsatz auf dieser Seite

Um mehr Besucher auf diese Seite zu locken, schreibe ich jetzt ganz viele anziehende Worte auf, mal sehen ob es wirkt.
Sex, gay, schwul, Porno, Schwanz, Möse, Vagina, Geschlechtsverkehr, Gina Wild, Ständer, Erotik, hetero, sexuell, geile Bilder, shirtless men Eva Padberg, Claudia Schiffer naked, Crawford Cindy Nadja Auermann Tyra Banks Elsa Benitez Kate Moss Gisele Bündchen Naomi Campbell Laetitia Casta Helena Christensen Cindy Crawford
Linda Evangelista Almudena Fernandez Karolina Kurkova Adriana Lima Elle Macpherson
Tatjana Patitz Aishwarya Rai Claudia Schiffer Julia Stegner Christy Turlington
Erin Wasson Alek Wek Kostenlose .de Domain

Meine Musik - Carpenters und andere

Gestern hat mich die Sehnsucht nach einem Lied gepackt, was ich vor tagen im Radio hörte. Mir fiel ein, dass ich das nicht auf CD habe, nicht mal auf meiner extragroßen-superexklusiven 4 CD Sammlung von den Carpenters: Sweet sweet smile. Das ist so gemein: ein Ohrwurm und ich kann das Lied nicht spielen. Muss ich mir von den Carpenters noch eine extra CD für das Lied kaufen? Werde heute erst mal schauen, ob es das Lied nicht bei Musikload oder so gibt. Bei Amazon ist es mir zu teuer.



Habe zZt sowieso so einen schmalzigen Geschmack. Kennt ihr die Gruppe Bread aus Amerika? Schaut hier. Schöne, schmusige und total uncoole, aber melodische Musik. Natürlich schon etwas älter. Sie machten Musik in der Zeit von 1968 - 1977. Besonders gut gefallen mir die Lieder It don't matter to me, Make it with you, The Guitar Man, I Would Give Everything I Own und Aubry. Dazu passt auch die Wiederentdeckung von Gilbert o' Sullivan. Mensch ich bin erst 44, wo soll das hinführen?

Ich mag aber auch aktuelle Sachen, wie Adam Green, The Feeling (auch schön schmalzig-melodiös), Scissor Sisters, Keane und das Lied Manchester von Beautiful south. Oder kennt ihr Amy Winehouse mit Rehab? Oder Taxi von Harry Chapin? Alles in der Rotation derzeit.

Dr House

Noch ein Hinweis auf den Dramaking. Denn Dr. House ist auch meine Lieblingsserie und die meiner Frau. Echt super also ...
Der Beschreibung hier läßt sich nicht viel hinzufügen. Außer dem Hinweis auf das eine oder andere Forum und so.
Darf man jetzt Bilder der Serie hier zeigen? Ich lass es lieber, ich brauch mein Geld für was anderes, schade.

13 November 2006

Der 1000. Besucher

Ich hab es nicht bemerkt, aber dafür gibt es ja Statistiken. Auf meiner ursprünglichen Homepage hat sich der 1000. Besucher eingefunden. Gut, was? Hier bin ich noch nicht so weit. Aber gut Ding will Weile haben.





1. Geburtstag

Nun habe ich ihn verpasst. Ein Jahr genau gab es am 10.11.06 meine Eigene Homepage. Nun bin ich drüber gestolpert und gebe es gerne weiter.

Ist ja nun auch schon abgebrannt!

MP3 Korrektur

Der sehr schöne MP3 Player ist wieder im Laden gelandet. Der Akku hielt maximal 6 Stunden, womit ich nix anfangen kann. lüde er sich wenigstens per USB wieder auf, wen ich ihn auf der Arbeit nutze, ginge es ja noch. Aber so, leider leider leider.

Muss ich doch nen Apfel kaufen?

An alle Werwölfe

In der Nacht am Donnerstag, es war mal wieder spät geworden, habe ich diese Aufnahmen unseres münsteraner Mondes gemacht. Also alle Werwölfe, Vorsicht bitte:




Aufgenommen mit verschiedenen Einstellungen an meiner Kamera.

07 November 2006

Eigen Versuch - 2. Ergebnis

Nun ist auch google soweit. Erstaunlich, was man alles erreichen kann.

Eigen Versuch - 1. Ergebnis

Schau an, Yahoo war schneller als Google, wer hätte das gedacht?
Lustig!!! Schaut selber! Das Ergebnis auf diesen Eintrag ist da.

06 November 2006

Die deutsche Sprache

Gutes Deutsch als Thema ist stark im Kommen, nicht nur bei Bastian Sicks. Claudius Seidl von FAS (hier der Artikel) kritisiert, nicht ganz zu Unrecht, die Auswüchse der übertriebenen Selbstbeweihräucherung der Besserwisser. Auch die Spiegel Titelgeschichte von vor zwei (?) Wochen ging unerträglich in diese Richtung. Nur keine Veränderungen in der Sprache, das Alte = Schöne = Richtige muss erhalten bleiben.

Wenn diese Vorgehensweise immer vorherrschen würde, gäbe es heute nur eine Sprache, wenn überhaupt, denn das Leben an sich hätte sich gar nicht entwickeln können, lebt es doch nur, wie eine Sprache durch Veränderung.

Und meine feste Überzeugung ist, die Sprache wird vom Volk gemacht, nicht allein von Journalisten oder Dudenschreibern. Letzte haben nur zu dokumentieren, erste zu kommentieren. Das übersieht auch Herr Seidl, der nur besser sein will als Sicks. Also nix Neues!

Damit mich keiner falsch versteht: auch ich liebe unsere Sprache und bemühe mich alte, verlorene Wörter zu erhalten. Ebenso versuche ich mich in "gutem" Deutsch auszudrücken. Das heißt aber nicht, dass ich in Chatss nicht auch flotte Abkürzungen und smileys einsetze. Eben alles zu seiner Zeit.

Aber welche Wörter überleben und welche neu in eine Sprache aufgenommen werden, entscheidet sich viel später und ist im Nachhinein zu registrieren. Gut ist es auch weiterhin ein Sprachgefühl zu vermitteln und den Spass am Spiel mit der Sprache. Daher sehe ich die aktuelle Entwicklung von blogs und chatts nicht negativ, denn auch hier tut man was gegen die Vereinsamung und das >stumm werden< der Sprache. Jeder, der so mit Sprache arbeitet entwickelt ein eigenes Sprachgefühl und versucht mit der Sprache sich und seine Gedanken auszudrücken. Das muss ja nicht die Art des Ausdrückens von Seidl und Sicks sein, aber es ist seine eigene Art. Und das ist doch schon was.

Nachtrag: ein zu mir passender Kommetar findet sich dem lesenswerten blog ib-Klartext.

Eigen Versuch

Ich will auch in google landen, wie Herr Wagner und denke mir jetzt ein Wort aus, dass es wohl noch nicht gibt. Mal schauen, wann es bei Google auftaucht. Also ... denk ... denk ...

Grobsichtmaler

Bei Herrn Wagner war es das liebreizende Wort Gammelsprech.

So jetzt aber ... bin sehr gespannt.

So sage ich es meinem Kind

Sehr lustig und ich kannte es noch nicht. Hier habe ich diesen Witz gefunden:

Fragt ein kleiner Bub seinen Vater: “Papa, wie bin ich eigentlich auf die Welt gekommen?”

Darauf der Vater: “Na gut, mein Sohn, irgendwann müssen wir dieses Gespräch wohl führen. Also, pass auf: Der Papa hat die Mama in einem “Chatroom” kennen gelernt.

Später haben der Papa und die Mama sich in einem “Cyber Cafe” getroffen und auf der Toilette hat die Mama ein paar “Downloads” von Papas “Joy Stick” machen wollen.

Als der Papa dann fertig für das “uploaden” war, merkten wir plötzlich, das wir keine “Firewall” installiert hatten. Leider war es schon zu spät, um “Cancel” oder “Escape” zu drücken und die Meldung: “Wollen Sie wirklich uploaden?” hatten wir in den “Optionen” unter “Einstellungen” schon am Anfang gelöscht.

Mamas Virenscanner war schon länger nicht “upgedated” worden und kannte sich mit Papas “Blaster-Worm” nicht so recht aus. So drückten wir die “Enter”-Taste und Mama bekam die Meldung: “Geschätzte Downloadzeit 9 Monate!”

05 November 2006

Weinregal im Badezimnmer

Seit Samstag, unserem Ikea Besuchstag, haben wir ein Weinregal im Badezimmer. Schaut selber:

Wer sich jetzt wundert und fragt, wie versnobt sind die denn, dem sei beruhigend versichert, wir sind nicht versnobter als sonst auch, denn wir nutzen es ganz normal, aber originell:



War leider nicht meine Idee, aber die meiner Frau. Ich liebe sie!
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.